1/3

UNSERE LEISTUNGEN

Die Urologie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant entwickelt und bedient sich zur Diagnostik und Therapie vieler Techniken (Ultraschall, farbkodierte Duplexsonographie, Endoskopie, Röntgen, Urodynamik, Speziallabor, Mikrobiologie, medikamentöse Tumortherapie etc.).

 

 

 

Vorsorgeuntersuchungen

Für Männer ab 45 Jahren sehen die Gesetzlichen Krankenkassen eine jährliche Vorsorgeuntersuchung vor. Diese beinhaltet eine Inspektion und Abtasten des äußeren Genitales, eine Tastuntersuchung der Prostata sowie der regionären Lymphknoten.

Ggf. kann es sinnvoll sein, diese Leistungen durch individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) zu ergänzen (z. B. PSA-Test, M2-PK-Stuhltest zur Früherkennung von Darmkrebserkrankungen, Ultraschall, Hormondiagnostik etc.). Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

Sonographie:

Unsere Praxis ist mit mehreren modernen Ultraschallgeräten ausgestattet. Die Sonographie (Ultraschalluntersuchung) der Nieren und der Blase sowie der Prostata gehören zu den Standarduntersuchungen in der Urologie. Bei bestimmten Fragestellungen besteht die Möglichkeit, mit Hilfe der speziellen Farbdopplertechnik die Strömungsgeschwindigkeiten in Blutgefäßen zu messen und farbig darstellen.

 

Endoskopie:

Die Urethro-Cystoskopie bezeichnet die endoskopische Inspektion der Harnröhre und der Blase. Sie wird mit einem hochwertigen flexiblen Instrument durchgeführt, welches eine schmerzarme Untersuchung möglich macht.

Die endoskopischen Untersuchungen in unserer Praxis erfolgen videokontrolliert, so dass Sie der Untersuchung am Bildschirm folgen können, wenn Sie es wünschen.

 

Labor:

Im eigenen Labor führen wir die Urindiagnostik, Bakteriologie, Spermiogramme sowie Bestimmungen von Tumormarkern und Hormonwerten durch. Wir haben das Qualitätsmanagement nach dem QEP System der Bundes-KV eingeführt und nehmen an unabhängig kontrollierten Ringversuchen zur Überprüfung der Qualität unserer Laborleistungen teil.

Botox-Behandlung der Blase:

Bei überaktiver Blase ist bei gegebener Indikation eine ambulante Botox-Behandlung der Blase möglich.

VIVALYTIC
HOCHENTWICKELTER LABORTEST AUF SEXUELL ÜBERTRAGBARE ERKRANKUNGEN (STI TEST)

Da die meisten sexuell übertragbaren Erkrankungen keine oder nur leichte Symptome zeigen, werden sie sehr oft nicht diagnostiziert und bleiben unbehandelt. Einige zeigen sehr ähnliche oder sogar überlappende Symptome, so dass Co-Infektionen übersehen werden können.

STIs werden überwiegend durch sexuelle Aktivität übertragen und durch verschiedene Bakterien, Viren und Parasiten verursacht. Die häufigsten Infektionen wie z.B. Syphilis, Gonorrhö, Chlamydien Infektionen oder Trichomonaden Infektionen sind durch Antibiotika heilbar, andere wie Herpes genitalis, HIV oder Humane Papilloma Viren (HPV) sind derzeit nicht heilbar. Die frühzeitige Erkennung und Behandlung einer STI senkt die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung der Krankheit und verbessert bei frühzeitiger Behandlung die Prognose für den Patienten.
Das Vivalytic STI Panel verwendet einen hoch entwickelten Panel-Ansatz zum Nachweis und zur Unterscheidung von zehn verschiedenen viralen und bakteriellen Krankheitserregern. Die Untersuchung erfolgt anhand Urinproben und/oder Urogenitalabstrichen oder  Abstrichen von Läsionen oder Bläschen auf der Glans penis. Vivalytic unterstützt alle gängigen Testverfahren: Endpunkt-PCR, quantitative Real-Time-PCR, Schmelzkurvenanalyse und Microarray Technologie

 

Bakterielle und parasitäre Infektionen
•    Neisseria gonorrhoea (NG)
•    Mycoplasma genitalium (MG)
•    Ureaplasma urealyticum (UU)
•    Chlamydia trachomatis (CT)
•    Trichomonas vaginalis (TV)
•    Haemophilus ducreyi (HD)
•    Mycoplasma hominis (MH)
•    Treponema pallidum (TP)
Virale Infektionen
•    Herpes simplex virus 1 (HSV 1)
•    Herpes simplex virus 2 (HSV 2
)

 

Der Test untersucht in einem Ansatz auf alle oben genannten Erreger, das Ergebnis liegt häufig noch am selben Tag vor.
 

Onkologie:

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Konzept zur Diagnostik und Therapie urologischer Tumorerkrankungen. Hierbei arbeiten wir als zertifizierter Kooperationspartner des Onkologischen Zentrums und des Prostatakarzinomzentrums des Klinikums Siloah-Oststadt-Heidehaus eng mit Ärzten aller Fachrichtungen zusammen, um eine optimale Versorgung für Sie zu gewährleisten.

 

Uroflowmetrie:

Eine Untersuchung, die vor allem bei der Diagnostik der Blasenentleerungsstörung angewandt wird.

 

Hierbei entleert der Patient die volle Blase in ein entsprechendes Messinstrument. Gemessen werden die Strahlstärke und die Zeit der Blasenentleerung.

 

Das Gerät bildet daraus eine Flusskurve und druckt diese aus. Verschiedene Erkrankungsbilder haben typische Flusskurven (z. B. Prostatavergrößerung, Harnröhrenenge).

 

Urodynamik:

Die Urodynamik (Blasendruckmessung) ist ein Spezialverfahren zur Erfassung von Blasenfunktionsstörungen wie z. B. der Inkontinenz der Frau.

 

Die Durchführung erfolgt durch unser besonders geschultes Personal. Nach Auswertung der Untersuchung werden wir sowohl das Ergebnis als auch die verschiedenen Therapieoptionen mit Ihnen erörtern.

Röntgen:

Sollte eine Röntgenuntersuchung erforderlich sein, erfolgt diese in der Röntgenabteilung des Klinkums Siloah-Oststadt-Heidehaus oder bei einem niedergelassen Radiologen.

 

Hausbesuche:

Aktuell betreuen die Ärzte unserer Praxis die urologischen Patienten in einer Vielzahl von Pflegeeinrichtungen. Regelmäßige Stationsvisiten sowie die Organisation eventueller Krankenhausaufenthalte aus urologischen Gründen gehören dabei zum Standard. Eine enge Zusammenarbeit mit den betreuenden Pflegekräften sowie den zuständigen Hausärzten ist selbstverständlich.

 

Unsere Praxis führt nach entsprechender Absprache Hausbesuche bei immobilen oder anderweitig eingeschränkten Patienten durch.

 

 

Bei Fragen zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

+49 (0)511 88 00 00

 

+49 (0)511 88 94 53

 

E-Mail: info@uro3.de

© 2020 Urologie am Aegi